Ich stricke – in Farbe

Über Kleinanzeigen habe ich Wollreste ergattert. Ganze neue Knäuele zu verwenden wäre ja nicht nur langweilig, sondern auch keine Müllverwertung. Wobei Sockenwollreste natürlich kein Müll sind, eher eine schöne Herausforderung.

Und Wolle, die einem nicht so gut gefällt, kann man problemlos färben. Das geht wohl sogar mit Lebensmittelfarben. Ich verwende dampffixierbahre Seidenmalfarbe, davon habe ich noch so einiges dank einer Erbschaft. Frau Farbjunkie hat Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.